Löbau: Schloss Unwürde

Schloss Unwürde
Hofweg
02708 Löbau OT Unwürde

Historisches
1401 wurde ein Rittersitz im Besitz der Herren von Nostitz be­nannt, der seit 1527 als Rittergut be­zeich­net wurde. 1603 ging das Rittergut von der Familie von Nostitz an die Familie von Hund und Altengrotkau über, un­ter der 1727 das Schloss er­baut wurde. Im Saal ließ man die Freimaurerloge “Zu den drei Säulen” ein­rich­ten. 1769 er­warb die Gräfin Isabella von Salmour das Schloss, 1819 kaufte es der Freiherr von Gablenz. In der nächs­ten Zeit wech­sel­ten die Besitzer häu­fig. 1930 kam das Schloss, ver­mut­lich un­ter der Familie von Beyme, durch Brandeinwirkung zu gro­ßem Schaden und wurde nach­fol­gend ab­ge­ris­sen.

Heutige Nutzung
Vom Rittergut sind noch ei­nige Nebengebäude er­hal­ten. Das Foto zeigt die Orangerie.