Lunzenau: Rittergut Schlaisdorf

Rittergut Schlaisdorf
Feldstraße 6
09328 Lunzenau OT Schlaisdorf

Historisches
Schlaisdorf war in Groß- und Kleinschlaisdorf un­ter­teilt. Für Kleinschlaisdorf war 1791 ein Vorwerk und 1858 ein Rittergut er­wähnt. Das Herrenhaus ist ver­mut­lich um 1800 er­baut wor­den. 1564 er­warb Wolf II. von Schönburg das Rittergut. Es ver­blieb zu­nächst lange Zeit in Familienbesitz und wurde ge­gen Ende des 18. Jahrhunderts ver­kauft.  Als Besitzer im 20. Jahrhundert sind ab 1901 die Familie Weiße und ab 1925 Bernhard Kühn bekannt.

Nach 1945
Das Rittergut fiel auf­grund sei­ner Größe nicht un­ter die Bodenreform und wurde nicht ent­eig­net. Die Besitzer muss­ten die Landwirtschaftsflächen in den 1950er Jahren den­noch in die LPG ein­brin­gen. 1986 er­folg­ten letzte Sanierungsarbeiten am Herrenhaus, wel­ches zu Wohnzwecken ge­nutzt wurde.

Nachwendezeit
Das Herrenhaus wurde bewohnt.

Heutige Nutzung
Sohl das Herrenhaus als auch die meis­ten Wirtschaftsgebäude ste­hen leer und ungenutzt.