Malschwitz: Rittergut Pließkowitz

Rittergut Pließkowitz
Dorfstraße 13
02694 Malschwitz OT Pließkowitz

Historisches
Der 1375 vor­han­dene Herrensitz wurde 1459 als Rittersitz und 1597 als Rittergut be­zeich­net. Das Rittergut be­fand sich für eine lange Zeit im Besitz der Adelsfamilie von Zezschwitz, die schon 1423 in Pließkowitz an­säs­sig war. Zwischendurch gab es meh­rere Besitzerwechsel, ehe das Rittergut Pließkowitz 1661 er­neut an die Familie von Zezschwitz kam. Ihr folg­ten die Familie von Gersdorff, die Familie von Ingenhaeff, die Familie von Metzradt so­wie Wilhelm Carl Heinrich von Polenz. Letzterer ver­äu­ßerte das Rittergut 1840 an Carl Friedrich Scheffel. Er ließ noch im glei­chen Jahr Umbauten an dem Herrenhaus vor­neh­men, wel­ches im 18. Jahrhundert er­rich­tet wurde. Sein Sohn Friedrich August Scheffel über­nahm den Hof 1846.

Nach 1945
Die Bodenreform wurde 1945 voll­zo­gen. Hof und Ländereien wur­den an Neubauern auf­ge­teilt, das Herrenhaus als Wohnhaus für meh­rere Familien genutzt.

Heutige Nutzung
Das Rittergut ist un­sa­niert, das Herrenhaus wird nach wie vor bewohnt.