Marienberg: Allodialgut Reitzenhain

Allodialgut Reitzenhain
Rudolf-​Breitscheid-​Straße 5
09496 Marienberg OT Reitzenhain

Historisches
Das Allodialgut geht auf ein erst­mals 1546 ur­kund­lich be­zeug­tes Gut zu­rück, wel­ches in je­nem Jahr zum Lehngut er­ho­ben und dem Gastwirt Wenzel Sieghardt über­tra­gen wurde. Das Lehngut war mit ei­nem Braurecht aus­ge­stat­tet und be­trieb zu­sätz­lich eine Mühle und Fischerei.  Es wurde noch 1791 als Lehngut be­zeich­net und 1875 schließ­lich als Allodialgut. Seit dem 19. Jahrhundert wurde das Allodialgut Reitzenhain durch die Zollverwaltung ge­nutzt. 1941 er­folgte der Verkauf an ei­nen Fabrikanten, des­sen Pläne letzt­lich auf­grund der Enteignung scheiterten.

Nach 1945
Der letzte Besitzer des Allodialgutes Reitzenhain wurde 1945 ent­eig­net und das Gut der Gemeinde übertragen.

Heutige Nutzung
Das Herrenhaus wird be­wohnt, die Wirtschaftsgebäude ste­hen leer und ungenutzt.