Markersdorf: Rittergut Buschbach

Rittergut Buschbach
Dorfstraße 80
02829 Markersdorf OT Jauernick-Buschbach

Historisches
Das Rittergut Buschbach, vor­mals Rittergut Niecha, wurde 1616 ur­kund­lich er­wähnt., als es von der Familie von Kottwitz, Besitzer seit dem 15. Jahrhundert, ver­kauft wurde. Nach meh­re­ren Besitzerwechseln kam das Rittergut 1674 an die Familie von Ziegler und Klipphausen, auf die die Gründung des Stifts Joachimstein zu­rück geht. Diesem Stift wurde das Rittergut 1722 schließ­lich über­tra­gen.  Unter Joachim Siegesmund von Ziegler wurde 1729 ei­nes der Wirtschaftsgebäude er­rich­tet. Umbauten er­folg­ten 1861. Das Stift be­hielt das Rittergut bis zur Enteignung 1945 in Besitz und ver­pach­tete es. Der letzte Pächter war die Familie Eidam.

Nach 1945
Nach der Enteignung des Stifts Joachimstein wur­den im Herrenhaus Wohnungen und ein Kindergarten eingerichtet.

Heutige Nutzung
Das Herrenhaus wird be­wohnt. Wirtschaftsgebäude sind eben­falls noch vorhanden.