Markersdorf: Rittergut Niederholtendorf

Rittergut Niederholtendorf
Raiffeisenstraße 15
02829 Markersdorf OT Holtendorf

Historisches
In Holtendorf wurde 1562 erst­mals ein Rittergut er­wähnt. 1777 be­stan­den die Rittergüter Niederholtendorf und Oberholtendorf par­al­lel, wäh­rend 1885 er­neut nur ein Gut be­ur­kun­det wurde. 1725 er­warb Zacharias Brotze das vor­han­dene Rittergut und ließ ein Jahr spä­ter das Herrenhaus Niederholtendorf er­rich­ten. Es blieb bis 1771 in Familienbesitz. 1805 ver­kaufte Carl Ernst George von Ziegler das Rittergut. Nachfolgend sind meh­rere Besitzerwechsel be­legt, zu de­nen die Familie Böhme, die Familie Stöltzer, die Familie Biener und schließ­lich die Familie Kießling ge­hör­ten. Um 1900 fan­den Umbauarbeiten statt.

Nach 1945
Der letzte Besitzer Gustav Kießling wurde 1945 ent­eig­net, ob­wohl das Rittergutsland we­ni­ger als 100 Hektar umfasste.

Nachwendezeit
Das Gesindehaus wurde in den 1990er Jahren sa­niert. Im glei­chen Zeitraum ent­stand auf den Nutzflächen ein Gewerbegebiet.

Heutige Nutzung
Das Herrenhaus wird be­wohnt und be­fin­det sich in Privatbesitz.