Meißen: Die Huttenburg

10. November 2012 Aus Von Schlossherrin

Huttenburg
Huttenburgweg 1
01662 Meißen

Historisches

Die Huttenburg wurde zwi­schen 1857 und 1858 un­ter Carl Theophil Baron von Hüttner als Alterssitz er­baut, der sich als Nachfahre des Ulrich von Hutten (deut­scher Reichsritter, Dichter, Humanist, Anhänger der Reformation, 14. Jahrhundert) be­zeich­nete. Späterer Besitzer des Anwesens im neo­go­ti­schen Still war Gustav Gilka.

In den 1970er Jahren wurde die Huttenburg bau­lich stark ver­än­dert und als Wohnhaus ge­nutzt. Das ein­zige ori­gi­nal er­hal­tene Gebäude ist eine kleine Kapelle.