Meißen: Katharinenhof

Katharinenhof
Wilsdruffer Straße 31
01662 Meißen

Historisches
Der Katharinenhof wurde über­wie­gend durch das Nonnenkloster zum Heiligen Kreuz, das Augustiner-​Stift St. Afra und ver­schie­dene Amtsträger der Meißner Fürstenschule ge­nutzt. Das Herrenhaus wurde mehr­fach um­ge­baut. Die letz­ten Umgestaltungen er­folg­ten in der zwei­ten Hälfte des 19. so­wie zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Nachwendezeit
Das im Herrenhaus an­säs­sige Altenheim wurde 2002 auf­grund des bau­li­chen Zustandes ge­schlos­sen. Die Stadt Meißen ver­äu­ßerte es im April 2012 an pri­vat. Weniger als ein hal­bes Jahr dar­auf er­folgte er­neut ein Besitzerwechsel für die drei­fa­che Kaufsumme.

Heutige Nutzung
Inzwischen ist wie­der Leben in den Katharinenhof ein­ge­zo­gen. Nach der Sanierung wurde er im Sommer 2016 als Seniorenwohnanlage wiedereröffnet.