Meißen: Kynastgut

Kynastgut
Kynastweg 59
01662 Meißen

Historisches
Das Gut exis­tierte be­reits im 16. Jahrhundert. Der Meißner Bürgermeister Kynast, nach dem das Gut be­nannt wurde, hatte es 1543 er­wor­ben. Der Dreiseitenhof wurde ca. 1886 er­baut und be­fand sich 1916 im Besitz von Kurt Schwager. 1970 er­folg­ten Umbauten.

Heutige Nutzung
Das Herrenhaus ist sa­nie­rungs­be­dürf­tig, an­dere Gebäude sind teil­weise ab­riss­reif. Mit der Sanierung wurde be­gon­nen. Das Herrenhaus zie­ren bunte Malereien, auf dem Gut ist Leben ein­ge­kehrt.
(Foto: 01/​2018)