Meißen: Rittergut Zscheila

10. November 2012 Aus Von Schlossherrin

Rittergut Zscheila
01662 Meißen

Historisches

Für Zscheila sind im Jahre 1226 ein Rittersitz, im Jahre 1406 ein Vorwerk und im Jahre 1696 ein Rittergut ur­kund­lich be­legt. 1493 er­folgte ein Besitzerwechsel, das Domkapitel zu Meißen über­eig­nete das Vorwerk der Familie Möckel. Im frü­hen 18. Jahrhundert be­fand sich Zscheila im Besitz der Familie von Schilling.

Möglicherweise exis­tierte einst auch eine Wallanlage. Diese wird im Bereich von Kirche und Friedhof ver­mu­tet, ist bis­lang aber nicht belegbar.