Mücka: Rittergut Förstgen

Rittergut Förstgen
Dorfstraße 12
02906 Mücka OT Förstgen

Historisches
Das 1605 als Rittergut be­zeich­nete Gut ge­hörte als Nebengut zum Rittergut Niederoelsa. Erst 1806 wurde Förstgen selb­stän­di­ges Rittergut, als der Eigentümer Christian Graf zur Lippe Niederoelsa und Förstgen an un­ter­schied­li­che neue Besitzer ver­äu­ßerte. Das Rittergut Förstgen kam an Gottfried Ernst von Boehmer, der das Rittergut 1822 ver­stei­gern ließ, wor­auf­hin es wie­der zu­rück an Christian Graf zur Lippe ge­langte. Das Herrenhaus wurde von ei­nem Gutsverwalter be­wohnt. Teile des Ritterguts wur­den in den 1930er Jahren auf­ge­sie­delt. Ab 1937 bis zur Enteignung 1945 be­fand sich das rest­li­che Rittergut Förstgen im Besitz von Paul Klauß-Fünfstück.

Nach 1945
Paul Klauß-​Fünfstück wurde 1945 ent­eig­net. Das Rittergut fiel un­ter die Bodenreform und wurde an Neubauern auf­ge­teilt. Das Herrenhaus diente seit­her als Mehrfamilienhaus.

Heutige Nutzung
Das Herrenhaus be­fin­det sich im Eigentum der Gemeinde und wird zu Wohnzwecken vermietet.