Mücka: Rittergut Mücka

Rittergut Mücka
Am Markt 1
02906 Mücka

Historisches
Das Rittergut war seit dem frü­hen 16. Jahrhundert im Besitz der Familie von Gersdorff. 1638 brannte es ab. Esther Veronika von Gersdorff ver­kaufte das Rittergut 1648 an Hans Christoph von Nostitz, ih­ren zwei­ten Ehemann. 1657 wurde Rudolf von Penzig da­mit be­lehnt, seine Söhne ver­kauf­ten es 1665 wie­der an die Familie von Nostitz. Im Jahr 1699 war Frau von Wehle als Besitzerin be­stä­tigt. 1737 ge­langte das Rittergut Mücka an Gottlob Friedrich Freiherr von Gersdorff und da­mit er­neut an die Familie von Gersdorff.
1806 kam das Rittergut an die Grafen von Einsiedel, un­ter de­nen das alte Herrenhaus 1900 ab­ge­ris­sen und durch ei­nen Neubau er­setzt wurde, der als Verwaltungssitz diente. Die Grafen von Einsiedel ver­kauf­ten das Rittergut Mücka 1913 an Hartmann Freiherr von Schlotheim. Dieser musste das Rittergut 1936 ver­stei­gern lassen.

Nach 1945
Das ge­mein­de­amt von Mücka wurde nach kriegs­end eim Herrenhaus eingerichtet.

Heutige Nutzung
Das Herrenhaus nach wie vor durch die Gemeindeverwaltung genutzt.