Neißeaue: Rittergut Kleinkrauscha

Rittergut Kleinkrauscha
Hauptstraße 6
02829 Neißeaue OT Kleinkrauscha

Historisches
Das Einzelgut wurde 1777 als Vorwerk ge­nannt und 1834 zum Rittergut er­ho­ben. 1888 wurde das Herrenhaus er­baut. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde das Rittergut 1924 von Hugo Stinnes er­wor­ben und ge­mein­sam mit den Rittergütern Biehain und Kaltwasser bewirtschaftet.

Nach 1945
Nach der Enteignung von Hugo Stinnes 1945 wurde das Rittergut Kleinkrauscha als Volksgut ge­nutzt. Dieses wurde in den 1950er Jahren in eine LPG ein­ge­bracht und ab den 1960er Jahren  als Betriebsteil der VEG Obstproduktion Kunnerwitz geführt.

Nachwendezeit
1991 über­nahm die Stadtgut Görlitz GmbH das Rittergut, die spä­ter pri­va­ti­siert wurde. 2006 kaufte der Geschäftsführer je­ner GmbH das Rittergut Kleinkrauscha.

Heutige Nutzung
Auf dem Rittergut wird öko­lo­gi­scher Landbau be­trie­ben. Das sa­nie­rungs­be­dürf­tige Herrenhaus steht leer.