Neuensalz: Rittergut Zobes mit Schlössel

Rittergut Zobes & Schlössel
Mechelgrüner Straße 5 /​ Am Dorfring 12
08541 Neuensalz OT Zobes

Historisches
Zobes un­ter­stand um 1580 den Herren von Tettau. Die Erwähnung als Rittergut, das einst aus dem Rittergut Thossfell her­vor­ging, er­folgte 1606. Es be­fand sich zu­nächst im Besitz der Herren von Bünau und kam da­nach bis zu des­sen Tod 1664 an Wolf Joachim von Schönfeld. Als nächste Besitzer sind Carl von Metzsch so­wie die Familie von Beust ver­merkt; der Eigentumsübergang er­folgte hier­bei 1719. 1844 er­warb Wilhelm Otto Seiler das Rittergut, wel­ches 1885 von der Familie von Zehmen über­nom­men wurde. 1929 wurde das Rittergut an Georg Kurze ver­kauft, wäh­rend das Schlössel wei­ter­hin im Besitz der Frau von Zehmen und nach­fol­gend ih­rer Tochter Elisabeth von Voigts-​Rhetz blieb.

1945
Selma Kurze, seit 1940 als Witwe im Besitz des Rittergutes, wurde 1945 enteignet.

Heutige Nutzung
Das Herrenhaus des Rittergutes ist sa­niert und wird bewohnt.