Neukieritzsch: Rittergut Zöpen

Rittergut Zöpen
Straße des Aufbaus 5
04575 Neukieritzsch OT Zöpen

Historisches
Bereits 1445 war ein Rittersitz ver­zeich­net, der sich um 1454 im Besitz der Herren von Weissenbach/​Weißenbach be­fand. 1570 kam die Familie von Kitzscher in den Besitz des Rittersitzes und ver­äu­ßerte ihn 1686 an die Familie von Minkwitz, un­ter der zehn Jahre spä­ter die Erwähnung als Rittergut er­folgte. Die Freiherren von Beust er­war­ben das Rittergut Zöpen 1776 und ver­kauf­ten es 1819 an August Ferdinand Stockmann. Die wei­te­ren Besitzer wa­ren ab 1866 Carl Viktor Freiherr von Streit, nach­fol­gend Anna von Graisowska, ab 1882 die Familie Beyer so­wie ab 1890 Conrad Georg Hochheim.

1945
1945 er­folgte die Enteignung. Später wurde das Herrenhaus größ­ten­teils ab­ge­tra­gen. Die Überreste sind mitt­ler­weile zu ei­nem Eigenheim aus- und um­ge­baut wor­den, wel­ches mit dem ur­sprüng­li­chen Herrenhaus nichts mehr ge­mein hat.