Neusalza: Rittergut Spremberg

Rittergut Spremberg
Am Spreepark 10
02742 Neusalza OT Spremberg

Historisches
Erstmals wurde 1242 ein Herrensitz ver­zeich­net. 1414 war ein Rittersitz be­kannt, ab 1562 ein Rittergut. Dieses war in den Niederhof und den Oberhof un­ter­teilt. Der un­be­wohnte Niederhof wurde vom Rittergutsbesitzer Christoph Friedrich von Salza an pro­tes­tan­ti­sche Flüchtlinge ver­ge­ben, die sich dort nie­der­lie­ßen. Aus die­sem Gebiet ging die ei­gens an­ge­legte Stadt Neusalza her­vor. Das Obergut blieb bis 1945 als Rittergut be­stehen. Um 1890 wurde das Herrenhaus erbaut.

Nach 1945
In der DDR wurde das Herrenhaus Spremberg als Kinderkrippe ge­nutzt. Die Wirtschaftsgebäude wur­den abgerissen.

Heutige Nutzung
Das Herrenhaus ist sa­niert und wird als Kinderzentrum ge­nutzt. Auf den Flächen der frü­he­ren Wirtschaftsgebäude be­fin­det sich ein Pflegezentrum-Neubau.