Nünchritz: Rittergut Roda

Rittergut Roda
Grundstraße 1
01612 Nünchritz OT Roda

Historisches
Der 1365 erwähnte Rittersitz wurde 1474 als Vorwerk erwähnt. Vor 1517 diente es als Klostergut dem Kloster Großenhain und kam danach an die Familie von Pflugk. 1696 wurde das Gut als Rittergut erwähnt. Es gehörte um 1800 der Familie von Odeleben und wurde nachfolgend von der Familie Seyferth und 1828 von der Familie Scholz erworben. Um 1860 kam es an den Freiherrn von Palm und gehörte ab 1901 Alfred Kröber.

Heutige Nutzung
Das Wirtschaftsgebäude wird durch einen Sportverein genutzt. Das Herrenhaus steht leer.