Olbernhau: Burg & Schloss Pfaffroda

Burg & Schloss Pfaffroda
Am Schlossberg 8
09526 Olbernhau OT Pfaffroda

Historisches
Um 1209 wurde der Hof Pfaffroda vom Kloster Ossegg an­ge­legt. Hierbei han­delte es sich um eine Höhenburg in Spornlage. In der zwei­ten Hälfte des 14. Jahrhunderts er­warb Peter von Schönberg die Herrschaft Sayda und er­hielt da­mit auch Pfaffroda, des­sen Rittergut erst­mals 1512 ur­kund­li­che Beachtung fand. Zwischen 1575 und 1578 wurde das Schloss un­ter Caspar von Schönberg un­ter Einbeziehung der vor­ma­li­gen Burg er­baut. Die Beschädigungen im Dreißigjährigen Krieg wur­den wie­der be­ho­ben.

1945
Hubertus Diener von Schönberg wurde 1945 ent­eig­net. Ab 1947 wurde das Schloss als Altersheim ge­nutzt. Es brannte 1953 ab und wurde wie­der auf­ge­baut.

Heutige Nutzung
Heute wird Schloss Pfaffroda zum Teil als Altenheim ge­nutzt. Der Schlosspark dient der Naherholung.

Bodendenkmalschutz
Die ur­sprüng­li­che, mit­tel­al­ter­li­che Wehranlage wurde Anfang 1981 un­ter Bodendenkmalschutz ge­stellt. Bei der Senke im Innenhof han­delt es sich mög­li­cher­weise um ei­nen frü­he­ren Abschnittsgraben.