Olbernhau: Schloss Dörnthal

Schloss Dörnthal
Am Feierabendheim 2
09526 Olbernhau OT Dörnthal

Historisches
Der Ort Dörnthal wurde etwa um 1200 ge­grün­det, ein Herrensitz soll be­reits da­mals be­stan­den ha­ben. Das Rittergut exis­tierte im 17. Jahrhundert und be­fand sich im Besitz der Familie von Schönberg, auch wenn es 1651 zwi­schen zwei Zweigen der Familie wech­selte. Auf 1696 da­tiert die ur­kund­lich erste Erwähnung des Ritterguts Dörnthal. Das Schloss wurde 1798 /​ 1799 für Curt und Heinrich von Schönberg er­baut. Es diente vor­nehm­lich Wirtschaftszwecken, da die Besitzer auf Schloss Pfaffroda wohn­ten. Unter Carl Alexander von Schönberg wurd die Bewirtschaftung des Ritterguts Dörnthal 1888 ein­ge­stellt. Bis 1945 war die Familie von Schönberg Besitzer von Dörnthal.

Nach 1945
Die Familie von Schönberg wurde 1945 ent­eig­net. Im Schloss wurde ein TBC-​Heim ein­ge­rich­tet, wel­ches 1964 in ein Altersheim um­ge­wan­delt wurde.

Nachwendezeit
Die Nutzung als Altenheim dau­erte fort. Das Schloss wurde saniert.

Heutige Nutzung
Im sa­nier­ten Schloss Dörnthal wird ein Pflegeheim betrieben.