Oschatz: Wasserburg & Freigut Striesa

Wasserburg & Freigut Striesa
04758 Oschatz OT Striesa

Historisches & Bodendenkmalschutz
Um 1515 be­stand ein Vorwerk, das 1820 ur­kund­lich als Freigut be­legt ist. Das sa­nierte Herrenhaus wurde 1783 er­baut und 1910 um­ge­baut. Es geht auf eine frü­here mit­tel­al­ter­li­che Wasserburg zu­rück, die sich öst­lich des Schlossteichs be­fand. Der ring­för­mige Graben der Wasserburg ist ver­füllt und nur noch stel­len­weise als fla­che Senke er­kenn­bar. Bodendenkmalschutz be­steht seit 1973.