Oßling: Rittergut Lieske

Rittergut Lieske
Hauptstraße 30
01920 Oßling OT Lieske

Historisches
Das Herrenhaus des Ritterguts wurde im 16. Jahrhundert er­rich­tet. Im aus­ge­hen­den 18. und frü­hen 19. Jahrhundert be­fand sich das Rittergut Lieske im Besitz der Familie von Ludwig (Schreibweise teil­weise auch Ludewig). 1825 wurde das Rittergut Lieske ur­kund­lich als Vorwerk er­wähnt. Es wurde 1897 zu ei­ner deut­schen Arbeiterkolonie.

Nach 1945
Seit 1954 ist der Missionshof
als dia­ko­ni­sche Einrichtung für be­hin­derte Menschen auf dem Rittergut an­säs­sig. Das Herrenhaus be­fand sich in ei­nem bau­lich be­denk­li­chen Zustand und wurde da­her 1987 abgerissen.

Nachwendezeit
Die Wirtschaftsgebäude wur­den um­fas­send saniert.

Heutige Nutzung
Am Standort des Herrenhauses be­fin­det sich heute ein Neubau. Der alte Gutshof ist heute als Missionshof be­kannt. Er wird nach sei­ner Rekonstruktion wei­ter­hin als Wohn- und Arbeitsplatz für geis­tig be­hin­derte Menschen genutzt.