Panschwitz-Kuckau: Ostroer Schanze

Wallburg Ostro / Ostroer Schanze
01920 Panschwitz-Kuckau OT Ostro

Historisches
Südöstlich des Ortes über dem Klosterwasser auf einem Bergsporn sind noch Wall- und Grabenreste erkennbar. Die Burg war etwa 250 x 150 m groß und wurde im 7. Jahrhundert v. Chr. erbaut. Im 10. Jahrhundert nach neuer Zeitrechnung erhielt sie durch Neubesiedlung und Umbauten ein neues Aussehen. Die Ersterwähnung der Burg erfolgte 1006/1007; im 12. Jahrhundert wurde die Ostroer Schanze aufgegeben. Ein etwa 15 m hoher Mittelwall unterteilt die Ostroer Schanze in Ober- und Unterburg. Durch die Burg führt eine Treppenanlage.