Penig: Burg Drachenfels

Burg Drachenfels
Drachenfels
09322 Penig OT Chursdorf

Historisches & Bodendenkmalschutz
Erbauer der 1212 er­wähn­ten Burg wa­ren die Herren von Drachenfels. Historisch ge­si­cherte Daten über die an­geb­lich auch von Raubrittern ge­nutzte Burg sind nicht belegt.Der Sage nach soll die Burg im 14. Jahrhundert durch den Ritter Heimburg von Waldenburg und die Burggrafen von Leisnig zer­stört wor­den sein; eine an­dere Quelle be­schreibt eine Brandzerstörung im Jahr 1488. Bis ins späte 19. bzw. frühe 20. Jahrhundert war die Existenz der Burg nur auf­grund der we­ni­gen schrift­li­chen Urkunden be­kannt. Erst durch Grabungen konnte der Felsen als ehe­ma­li­ger Standort der Burg ve­ri­fi­ziert wer­den. Es sind noch we­nige Reste der Stützmauer so­wie Fundamentreste ei­nes Rundturms er­kenn­bar. Bodendenkmalschutz be­steht seit 1959 für die Anlage.