Pöhl: Rittergut Möschwitz

Rittergut Möschwitz
Dorfring 9
08543 Pöhl OT Möschwitz

Historisches
Möschwitz konnte be­reits 1266 als Herrensitz des Conrad von Möschwitz nach­ge­wie­sen wer­den. Die Herren von Röder be­sa­ßen Möschwitz, wel­ches als Vorwerk des Rittergutes Pöhl diente, im 15. und 16. Jahrhundert. Als Rittergut ist Möschwitz 1606 nach­weis­bar. Unter Traugott Leberecht Ketzel er­folgte 1827 der Bau des Herrenhauses. In den 1830er Jahren er­warb ein Herr von Feilitzsch das Rittergut Möschwitz und ver­kaufte es 1846 an ei­nen Herrn Opitz. Nur we­nige Jahre dar­auf kam das Rittergut er­neut an die Familie Ketzel. David Feistel war 1901 als Besitzer des Rittergutes ge­nannt wor­den. Ihm folgte ab 1920 die Familie Stier.

1945
Arthur Stier wurde zwar nicht ent­eig­net, je­doch 1957 ge­zwun­gen, sein Rittergut an die LPG zu ver­kau­fen, die es bis 1990 nutzte.

Nachwendezeit
Seit 1990 steht das Herrenhaus leer.

Heutige Nutzung
Das Herrenhaus soll ab­ge­ris­sen wer­den. (Stand 2011)