Rackwitz: Rittergut Lemsel

Rittergut Lemsel
Im Rittergut 3
04519 Rackwitz OT Lemsel

Historisches
1428 be­fand sich ein Rittersitz im Besitz von Andreas Krostewicz. Dieser wurde un­ter den Herren von Krostewitz 1551 zum Rittergut er­ho­ben. Mit dem Tod von Otto von Krostewitz kam das Rittergut an das Herzogtum Sachsen-​Merseburg, wel­ches es 1716 an Wolf Dietrich Bose ver­kaufte. Dieser be­saß es vier Jahre lang und nach ei­nem kur­zen er­neu­ten Zwischenbesitz des Herzogtums Sachsen-​Merseburg kaufte Eurachius von Brösicke das Rittergut 1720. 1747 kam es an die Familie Packbusch, 1765 an Sophie Wilhelmine von Brandenstein, 1772 an Marie Sophie Caroline von Wartensleben und 1790 an Sophia Louise von Neitschütz. Bereits im fol­gen­den Jahr er­warb die Familie von Könneritz das Rittergut und be­saß es bis 1817. Ab 1824 be­saß es die Familie Eckert, ab 1851 die Familie Meyer. 1929 wurde Hedwig Scheibe, ver­hei­ra­tet mit Richard Scheibe und eine ge­bo­rene Meyer, als Besitzerin aufgeführt.

1945
Die Familie Scheibe wurde 1945 enteignet.

Heutige Nutzung
Das Rittergut steht leer.