Radebeul: Mätressenschlösschen

Mätressenschlösschen
Mohrenstraße 10
01445 Radebeul

Historisches
Das Mätressenschlösschen, auch Himmelsschlösschen oder Friedsteinburg ge­nannt, wurde als Berghaus 177172 für die Dresdner Kaufmannsfamilie Ehrlich er­rich­tet. 1888 kaufte Rudolph Schenk das Schlösschen. 1922 er­warb es die Gemeinde und nutzte es als Wohngebäude.

Nachwendezeit
1993 wurde es an pri­vat ver­kauft und zwi­schen 1998 und 2000 sa­niert. Das Berghaus war durch eine Treppe mit dem Herrenhaus verbunden.