Regis-​Breitingen: Burg Regis

Burg Regis
04565 Regis-Breitingen

Historisches & Bodendenkmalschutz
Die Burg be­fand sich öst­lich des Ortes in der Pleißeaue im Gelände des al­ten Friedhofsteils. Im Jahr 929 wurde die von den Sorben er­baute Burg erst­mals in ei­ner Chronik er­wähnt. Eine an­dere Quelle da­tiert den Bau der Burg in die Zeit des Mittelalters mit ei­ner Bauzeit nach dem Jahr 1043. Sie wurde 1228 und 1233 in Urkunden be­nannt und of­fen­bar um 1382 zer­stört.  Die Burg an sich ist ein­ge­eb­net und nicht mehr er­kenn­bar. Die Friedhofsmauer wurde in öst­li­cher und süd­li­cher Richtung auf der ehe­ma­li­gen Außenböschung von Burg Regis er­baut. Seit Ende 1937 be­steht für die Burganlage Schutz als Bodendenkmal. Der Schutz wurde 1958 erneuert.