Reichenbach/O.L.: Rittergut Obersohland III

Rittergut Obersohland III
Dorfstraße 233
02894 Reichenbach/O.L. OT Sohland am Rotstein

Historisches
Dieses Gut war das kleinste Rittergut in Sohland und wird des­halb auch “das Gütle”  oder “das Gütel” ge­nannt. Es war einst das Vorwerk des Rittergutes Obersohland I. 1672 ver­kaufte Samuel von Loeben das Rittergut und be­hielt selbst das Vorwerk, wel­ches zum Rittergut Obersohland III er­ho­ben wurde. Von 1717 bis 1772 be­saß die Familie von Uechteritz das Rittergut Obersohland III. Unter Max Stark, der das Rittergut 1902 kaufte, wurde im glei­chen Jahr das Herrenhaus erbaut.

Nach 1945
Max Stark wurde 1945 nicht ent­eig­net. Das Rittergut ver­blieb in Familienbesitz, al­ler­dings muss­ten die Ländereien in die ört­li­che LPG ein­ge­bracht werden.

Heutige Nutzung
Das Herrenhaus ist sa­niert und wird be­wohnt. Die Landwirtschaftsflächen sind an die Agrargenossenschaft ver­pach­tet, die auch die Wirtschaftsgebäude nutzt.