Reinsberg: Rittergut Hirschfeld

Rittergut Hirschfeld
Hauptstraße 1
09634 Reinsberg OT Hirschfeld

Historisches
Als Herrensitz wurde Hirschfeld erst­mals 1241 er­wähnt. Im Jahre 1436 konnte ein Rittersitz nach­ge­wie­sen wer­den, aus wel­chem 1551 ein Rittergut her­vor­ging. Besitzer in der ers­ten Hälfte des 18. Jahrhunderts war Otto Moritz von Thielau, der das Rittergut um ein Vorwerk er­wei­terte. Das Herrenhaus des Rittergutes ent­stand ver­mut­lich um 1800. 1860 wies es die heu­tige bau­li­che Form auf.

Nach 1945
Der letzte Eigentümer, Herr von Posern, wurde 1945 ent­eig­net. Zu DDR-​Zeiten wurde das Herrenhaus als Lehrlingswohnheim genutzt.

Nachwendezeit
1995 er­hiel­ten die Nachkommen des letz­ten Eigentümers Gebäude, Land und Wald zu­rück. Die Enteignung fünf­zig Jahre zu­vor war als un­recht­mä­ßig ein­ge­stuft worden.

Heutige Nutzung
Das sa­nierte Herrenhaus be­fin­det sich in Privatbesitz und wird bewohnt.