Rietschen: Rittergut Teicha

Rittergut Teicha
Teicha Nr. 47 (alt: Dorfstraße 17)
02956 Rietschen OT Teicha

Historisches
Der Gutshof von Teicha wurde 1466 erst­mals ur­kund­lich er­wähnt. Es be­fand sich über ei­nen lan­gen Zeitraum im Besitz der Familie von Nostitz, bis es 1738 an die Familie von Luttitz ver­äu­ßert wurde. Nach ihr gab es meh­rere Besitzerwechsel, zu­meist kam das Rittergut in bür­ger­li­che Hände. Das Herrenhaus wurde um 1840 er­baut. 1908 kam es an Martin Brauns und wurde 1919 umgestaltet.

1945
Die Brauns ver­kauf­ten das Gut 1945 an ei­nen Herrn Lehmann. Drei Jahre spä­ter be­schlag­nahmte der Landkreis das Rittergut und rich­tete im Herrenhaus ein Sanatorium ein. 1966 wurde die­ses in ein Krankenhaus und Pflegeeinrichtung für chro­nisch Kranke genutzt.

heu­tige Nutzung
Heute nach der Sanierung dient es als Pflegeheim.