Rietschen: Rittersitz Viereichen

Rittersitz Viereichen
02956 Rietschen OT Viereichen

Historisches
Die Informationen über den Rittersitz Viereichen sind spär­lich. 1426 wurde ein Rittersitz er­wähnt. Nickel von Gersdorff ver­äu­ßerte die­sen 1447 an Wenzel von Biberstein. Die Familie von Biberstein übte noch ei­nige Jahrzehnte die Grundherrschaft über Viereichen aus.

Nachwendezeit
Der Ort wurde zwi­schen 1993 und 1995 für den Tagebau Reichswalde devastiert.

Heutige Nutzung
Sollte je­mals ein Gut oder Hof, der im Zusammenhang mit dem Rittersitz Viereichen stand, be­stan­den ha­ben, so ist heute nichts mehr vorhanden.