Rötha: Festung Großpötzschau

Festung Großpötzschau
Malberg, Wahlberg
04579 Rötha OT Pötzschau

Historisches & Bodendenkmalschutz
1206 wurde ein Herrensitz er­wähnt, 1445 ein Rittersitz. Erhalten sind ein Turmhügel mit ca. 40 m Durchmesser und ca. 4 m Höhe und ein Graben in der Göselaue nord­west­lich vom Dorfkern. Der Graben ist ver­flacht und größ­ten­teils tro­cken­ge­legt. Die Wallburg ver­fügte ur­sprüng­lich of­fen­bar über eine Vorburg. Sie wurde erst­mals Anfang 1936 und er­neut 1958 als Bodendenkmal geschützt.