Sächsische Schweiz: Burgwarte Hausberg

Burgwarte Hausberg
Hausberg
Sächsische Schweiz

Die kleine Burgwarte bestand bis ins 15. Jahrhundert hinein. Sie wurde in hölzerner Bauweise als Vor- bzw. Außenposten der Hauptburg auf dem Neuen Wildenstein auf dem heutigen Hausberg errichtet. Besitzer waren die Berken von der Duba, die das Wildensteiner Gebiet ihr Eigen nannten. Es ging 1451 an Sachsen über, womit auch das Ende der Burgwarte besiegelt war.

Von der Burgwarte ist heute nichts mehr erkennbar. Der Hausberg ist dennoch einen Ausflug wert und wartet mit einem (nicht öffentlichen) Schutzhäuschen vor dem Krater eines ehemaligen Vulkans auf.