Sayda: Stadtgut Schönheide

Stadtgut Schönheide
Forstweg 1
09619 Sayda

Historisches
Ursprünglich diente das Gut als Vorwerk des Schlosses Sayda und wurde ab 1678 vom Kurfürstlichen Oberförster be­wohnt. Das bis 1898 als Stadtgut be­zeich­nete Gebäude brannte 1851 voll­stän­dig ab. In den bei­den fol­gen­den Jahren wurde der heu­tige Gebäudekomplex von der Stadt Sayda er­rich­tet. Mit dem Verkauf im Jahre 1898 an den Königlich-​Sächsischen Forst-​Fiscus zog die Staatsforstrevierverwaltung ein. 1984 ver­kaufte die Staatliche Forstverwaltung das Gebäude an die LPG in Dorfchemnitz.

Nachwendezeit
Seit 1990 wird das heute Forsthaus Schönhaus ge­nannte Gebäude als Pension genutzt.