Schönfeld: Wasserburg & Schloss Linz

Wasserburg & Schloss Linz
Im Schlosspark
01561 Schönfeld OT Linz

Historisches
Um 1200 ent­stand eine Burganlage, die mit ei­nem was­ser­füh­ren­den Wallgraben um­ge­ben wurde. Linz sel­ber wurde 1220 als Lince er­stamls er­wähnt. 1581 ließ der Herr von Polenz die Wasserburganlage zum Schloss um­ge­stal­ten.  Vermutlich er­folg­ten im 18. Jahrhundert wei­tere Umbauten. Nach 1860 wur­den durch Freiherr von Palm Umbauten im neu­go­ti­schen Stil in Auftrag ge­ge­ben. Das Schloss ver­fügte über drei Vollgeschosse und ei­nen Rundturm.

Nach 1945
1945 er­folgte die Enteignung und Schloss Linz wurde zur Unterkunft für Flüchtlinge und Vertriebene um­ge­nutzt. Obwohl sich Schloss Linz bau­lich in ei­nem gu­ten Zustand be­fand, wurde es 1948 zur Gewinnung von Baumaterial ab­ge­tra­gen. Somit wur­den die ein­ge­rich­te­ten Notwohnungen geschlossen.

Heutige Nutzung
Es ist noch der ehe­ma­lige Wassergraben mit zwei Bogenbrücken vor­han­den, ebenso das un­ter­kel­lerte Fundament des Schlosses, wel­ches sich fes­tungs­ar­tig mit­ten im Gewässer be­fin­det. Der Schlosspark ist nur noch an­satz­weise er­kenn­bar. Der Wirtschaftshof des ehe­ma­li­gen Rittergutes exis­tiert noch.