Schönwölkau: Schloss Schönwölkau

Schloss Schönwölkau
04509 Schönwölkau OT Wölkau

Historisches
Schloss Schönwölkau geht auf ein Rittergut des 15. Jahrhunderts zu­rück, das sich 1464 im Besitz der Herren von Spiegel und 1533 im Besitz der Familie von Schönfeld be­fand. Nachdem es wäh­rend des Dreißigjährigen krie­ges zer­stört wor­den war, blieb es zu­nächst ei­nige Zeit un­ge­nutzt. Erst 1659 kaufte Christoph Vitzthum von Eckstädt das Rittergut und ließ ein neues Herrenhaus, das Schloss, er­rich­ten so­wie den Park an­le­gen. Sein heu­ti­ges Aussehen er­hielt das Schloss im be­gin­nen­den 18. Jahrhundert un­ter dem Reichsgrafen Friedrich Vitzthum von Eckstädt.

Nach 1945
Durch den ge­plan­ten Kohleabbau zu DDR-​Zeiten musste das weit­läu­fige Schloss Schönwölkau vor dem Abriss fürch­ten. Dieser konnte je­doch ver­hin­dert wer­den.

Nachwendezeit
Das Barockschloss wurde in der ers­ten Hälfte des Jahres 1998 von der Gemeinde und der Treuhand an eine Unternehmensgruppe ver­kauft.

Heutige Nutzung
Bis auf den Südflügel ist das Schloss un­sa­niert. Das Konzept der Eigentümer sieht kul­tu­relle Nutzung vor.