Schöpstal: Rittergut Obergirbigsdorf

Rittergut Obergirbigsdorf
Kleine Seite 32
02829 Schöpstal OT Girbigsdorf

Historisches
Hierbei han­delt es sich um das äl­teste Rittergut in Girbigsdorf. Jakob von Schachmann erbte das Rittergut, das zu­vor im Besitz von Hans Frenzel war, im Jahre 1571 und tä­tigte um­fas­sende Gebietszukäufe. In der Mitte des 19. Jahrhunderts be­fand sich das Rittergut Obergirbigsdorf im Besitz der Herren von Mitschke-​Collande. Das Herrenhaus des Ritterguts er­hielt wohl um 1880 seine heu­tige Gestalt. Zwei Jahre spä­ter kaufte Woldemar Kästner das Rittergut Obergirbigsdorf, das seit­her auch als Kästnergut be­kannt ist. Es blieb in Familienbesitz bis 1945.

Nach 1945
Nach der Enteignung von Dr. Johannes Kästner wur­den am Herrenhaus ver­ein­fa­chende Umbauten vor­ge­nom­men und Wohnungen ein­ge­rich­tet. Die Ländereien wur­den aufgeteilt.

Heutige Nutzung
Das Herrenhaus ist sa­niert und dient nach wie vor Wohnzwecken.