Sebnitz: Rittergut Neidberg

Rittergut (Wehranlage) Neidberg
nw Marktplatz
01855 Sebnitz

Historisches
Das 1427 erst­mals er­wähnte Rittergut Neidberg ge­hörte einst zum Rittergut Krumhermsdorf und wurde als des­sen Leibgedinge bzw. Witwensitz ge­nutzt. Später wurde es vom Rittergut Krumhermsdorf ge­löst und kam nach ei­ni­gen Besitzerwechseln, in der Mitte des 15. Jahrhunderts die Familie von Maxen, im ers­ten Drittel des 16. Jahrhunderts z. B. die Familien von Liebenau und von Schönburg, an die Stadt Sebnitz. Zum Gut Neidberg ge­hör­ten Wirtschaftsgebäude, die auf dem Hofeberg stan­den. Das Einzelgut war ver­mut­lich be­reits 1791 eine Wüstung. Im heu­ti­gen Sebnitz be­fand es sich nord­west­lich des Marktplatzes. Es sind keine Reste mehr vor­han­den. Eine an­dere Quelle be­schreibt die­ses Rittergut als Wehranlage,  mit zwei mitt­ler­weile ein­ge­eb­ne­ten Abschnittswällen.