Stauchitz: Rittergut Grubnitz

Rittergut Grubnitz
Zum Jahnatal 3
01594 Stauchitz OT Grubnitz

Historisches
1350 wurde im Dorf ein Herrensitz er­wähnt, der bis 1464 als Vorwerk zu Ragewitz ge­hörte. Seit die­ser Zeit be­fand es sich im Besitz der Familie von Schleinitz. Unter Georg von Schleinitz, Besitzer von 1464 bis 1501, wurde das Vorwerk zum Rittergut er­ho­ben. Die Familie von Schleinitz ver­kaufte das Rittergut 1662 an Fabian von Utenhofen. Der nach­fol­gende Besitzer, die Herren Sahrer von Sahr, ver­kauf­ten das Rittergut 1674 an die Familie von Zeidler. Diese ver­äu­ßerte es 1734 an die Familie von Trützschler. Weitere Besitzer wa­ren, iden­tisch mit Ragewitz, ab 1772 Christoph Dietrich von Plötz, ab 1786 die Familie von Pfister, ab 1854 der Freiherr von Ferber und ab 1920 Anna von Carlowitz. Grubnitz diente ins­be­son­dere seit 1856 als Wirtschaftshof des Ritterguts Ragewitz.

1945
Nach der Enteignung von Anna von Carlowitz wurde eine Hälfte des Herrenhauses abgerissen.

Heutige Nutzung
Der noch vor­han­dene Teil ist Privatbesitz und wird bewohnt.