Stollberg: Wasserburg Oberdorf

5. Februar 2022 Aus Von Schlossherrin

Wasserburg Oberdorf
Dorfstraße | öst­lich des Oberdorfer Baches
09366 Stollberg OT Oberdorf

Historisches

Oberdorf wurde erst­mals 1447 ur­kund­lich er­wähnt. Für den Ort sind we­der ein Herrensitz noch ein Burgbau nach­ge­wie­sen. Im Jahr 1999 wurde bei ei­nem ar­chäo­lo­gi­schen Überflug eine Geländeform ent­deckt, die nach ei­ner wei­te­ren Untersuchung ein­deu­tig als frü­here Wasserburg iden­ti­fi­ziert wer­den konnte. Die Überreste der Wasserburg be­fin­den sich auf ei­ner Wiesenfläche zwi­schen Oberdorfer Bach und Dorfstraße zwi­schen den Hausnummern 8 und 10.

In Ermangelung ei­nes frü­her nach­ge­wie­se­nen Herrensitzes wird ver­mu­tet, dass die Wasserburg von den Bauern des Dorfes zu de­ren Schutz er­rich­tet wor­den war. Eine zeit­li­che Einordung der Ebauung ist nicht mög­lich. Vermutet wird eine Entstehung im 13. oder 14. Jahrhundert. Die Burganlage weist ei­nen Durchmesser von 33 bis 35 m auf. Das Turmhügelplateau ist etwa 15 m breit, der um­lau­fende, jetzt tro­ckene Graben 8 bis 10 m. Der Außenwall ist an der Westseite be­reits stark ver­flacht. Die ehe­ma­lige Wasserburg ist mit ge­schul­tem Auge noch sehr gut erkennbar.