Strehla: Wallburg Görzig

Wallburg Görzig (Schäferei)
01616 Strehla OT Görzig

Historisches & Bodendenkmalschutz
Die sla­wi­sche Wallburg ent­stand im aus­ge­hen­den 8. bzw. zei­ti­gen 9. Jahrhundert. Von der Anlage süd­lich vom Ort ist heute nicht mehr viel zu er­ken­nen. Das Burginnere ist Privatbesitz und be­baut. Der recht­eckige Burgwall mit ei­ner Kantenlänge von ca. 60 m und bis zu 7 m Höhe ist zwar voll­kom­men ver­wil­dert, am Talhang zur Elbe je­doch noch er­kenn­bar. Anfang  1936 wurde die Anlage un­ter Bodendenkmalschutz ge­stellt, die­ser wurde Ende 1957 erneuert.