Thiendorf: Wasserburg & Rittergut Sacka

Rittergut Sacka
Wasserburg Sacka
Siedlung 1 /​ Am al­ten Mahl
01561 Thiendorf OT Sacka

Historisches
Erster Besitzer des Rittergutes mit Wasserburg war 1326 Friedrich von Schönfeld. Ihm folg­ten über zwan­zig ver­schie­dene ad­lige und un­ad­lige Herren und Familien. Vom 17. bis 19. Jahrhundert be­fand sich das Rittergut Sacka im Besitz der Familien von Loß, von Wagen, Tzschimmer, How, von der Schulenburg, von Altmannshofen, von Winkler und Löwensohn.

Nach 1945
Eine Enteignung er­folgte nach Kriegsende nicht. Das Rittergut brannte spä­ter ab und wurde un­ter Einbeziehung we­ni­ger ori­gi­na­ler Reste kom­plett neu als Wohnhaus aufgebaut.

Heutige Nutzung
Das Grundstück be­fin­det sich, vor­mals mit dem Herrenhaus, heute mit dem Wohnhaus, seit 1940 in Familienbesitz. Es wird be­wohnt. Erhalten sind we­nige Mauerreste.

Bodendenkmalschutz
Die Wasserburg ist durch das Herrenhaus über­baut. Sie ur­sprüng­li­che Anlage steht seit 1973 als Bodendenkmal un­ter Schutz.