Trossin: Gutshaus Trossin

Gutshaus Trossin
04880 Trossin

Historisches
Die ers­ten Besitzer wa­ren die Familien Familien Drozza und von Trossin, 1371 wurde J. Loser mit dem seit 1349 be­stehen­den Gut be­lehnt und seit 1437 die Herren von Heynitz. 1553 er­folgte die Teilung in das obere und das un­tere Gut. Durch Kriege wa­ren sie stark über­schul­det, beide Güter wur­den 16291630 an den Oberforstmeister von Koseritz ver­kauft. 1637 plün­der­ten die Schweden das Gut und brann­ten es ab. Es ging  1667 an den Herrn Vitzthum von Eckstädt über und wurde 1708 von des­sen Sohn über­nom­men. Ein Teich wurde an­ge­legt, 1747 er­folgte ein Neuaufbau. Nach mehr­ma­li­gem Besitzerwechsel ge­langte das Gut an die Familie Küstner, die es bis 1945 besaß.