Waldheim: Rittergut Heyda

Rittergut Heyda
Obere Talstraße 1
04720 Waldheim OT Heyda

Historisches
Ein Rittergut in Heyda wurde erst­mals um 1500 nach­ge­wie­sen. Das Einzelgut be­fand sich für lange Zeit im Besitz der Familie Marschall von Bieberstein. Gegen Ende des 18. Jahrhunderts ging es an de Familie von Hartitzsch über. Weitere Besitzer sol­len, ohne Zeitfolge, die Familien von Lüttichau, Clauß, Rechenberg und Schreiber ge­we­sen sein. Das Herrenhaus wurde ver­mut­lich in der zwei­ten Hälfte des 18. Jahrhunderts er­baut und war eine Kombination aus Wohnhaus und Stall. Der letzte Besitzer des Ritterguts war Edwin März.

Nach 1945
Da das Rittergut ver­hält­nis­mä­ßig klein war, fiel es nicht un­ter die Bodenreform und wurde dem­zu­folge auch nicht ent­eig­net. Edwin März brachte sein Rittergut of­fen­bar be­reit­wil­lig in die spä­ter ge­grün­dete LPG ein, wo­mit seine ei­gen­stän­dige Bewirtschaftung des Hofes endete.

Nachwendezeit
In den 1990er Jahren er­folgte ein Verkauf an ei­nen Privateigentümer. Sanierungsarbeiten er­folg­ten nicht. 2010 stürz­ten erste Bereiche des Herrenhauses ein. In der Folgezeit stürzte auch das Dach zusammen.

Heutige Nutzung
Das Herrenhaus Heyda ist eine Ruine.