Weißenberg: Schloss Nostitz

Schloss Nostitz
02627 Weißenberg OT Nostitz

Historisches
Der 1280 exis­tie­rende Herrensitz be­fand sich in den Händen der Herren von Nostitz. 1397 war von ei­nem Rittersitz, 1419 von ei­nem Vorwerk die Rede. Dieses kam 20 Jahre spä­ter an die Herren von Baudissin. Die Familie von Gersdorff er­warb Nostitz 1541 und be­hielt es bis 1638. Unter ih­nen wurde das Vorwerk 1563 zum Rittergut er­ho­ben. Weitere Besitzer wa­ren die Herren von Ziegler und Klipphausen, die das Herrenhaus um 1680 zum Schloss aus­bauen lie­ßen. Ihnen folg­ten die Herren Schmeiß von Ehrenpreisberg, der Edle von Lossa und ab 1777 die Grafen von Bressler. In den Napoleonischen Kriegen wurde das Schloss 1813 zer­stört. Es wurde nicht wie­der auf­ge­baut und steht als Ruine.