Wermsdorf: Freigut Wermsdorf

Freigut Wermsdorf
Calbitzer Straße 27
04779 Wermsdorf

Historisches
Hans Adolph von Ziegesar er­warb 1669 zwei in di­rek­ter Nachbarschaft ge­le­gene Bauernhöfe und grün­dete da­mit sei­nen ei­ge­nen Hof. Als Anerkennung sei­ner Leistungen als kur­sä­chis­scher Landjägermeister wurde sein Grundbesitz 1685 von Kurfürst Johann Georg III. von Sachsen zum Freigut er­ho­ben. Damit er­hielt er be­stimmte Rechte, die je­doch nicht so um­fas­send wie die ei­nes üb­li­chen Rittergutes wa­ren. DasHerrenhaus des Freiguts Wermsdorf wurde 1742 er­rich­tet. Der Name des da­ma­li­gen Besitzers ist auf­grund ei­ner nicht vor­han­de­nen lü­cken­lo­sen Dokumentation der Eigentümer nicht be­kannt. Das frei­gut Wermsdorf be­fand sich zeit­weise im be­sitz der Familie Lorenz und wurde 1839 an Dr. Heinrich Bursian ver­kauft. Johannes Riedel er­warb den Grundbesitz 1925.

Heutige Nutzung
Das Herrenhaus wird be­wohnt. Das Gelände ist nicht zugänglich.