Wermsdorf: Kammergut Mahlis

Kammergut Mahlis
Am Mühlgraben
04779 Wermsdorf OT Mahlis

Historisches
Ein Herrensitz in Mahlis war be­reits um 1198 nach­ge­wie­sen. Dieser wurde 1445 als Rittersitz be­zeich­net, 1551 als Rittergut und 1764 als Kammergut. Das Kammergut Mahlis zählte zu den größ­ten Landwirtschaftsbetrieben in der Gegend. Der Bau des Herrenhauses da­tiert ver­mut­lich auf das Jahr 1716. Zu je­ner Zeit be­fand sich der Gutshof schon fünf Jahre im Besitz von Georg Abraham von Schauroth. Er ver­kaufte 1722 an Christoph Heinrich von Felgenhauer, des­sen Witwe das Rittergut 1731 an den Kurfürsten ver­kaufte. Das Rittergut wurde nun­mehr in ein Kammergut um­ge­wan­delt. 1834 wurde das Kammergut auf­ge­löst und an zwei neue Besitzer veräußert. 

Nach 1945
Das ehe­ma­lige Kammergut wurde zu DDR-​Zeiten durch eine LPG genutzt.

Nachwendezeit
Das Kamemrgut Mahlis wurde an pri­vat ver­kauft. Begonnene Sanierungsarbeiten wur­den wie­der eingestellt.

Heutige Nutzung
Das Herrenhaus des Kammerguts Mahlis steht leer und ungenutzt.