Wurzen: Rittergut Mühlbach

Rittergut Mühlbach
Am Mühlteich 30
04808 Wurzen OT Mühlbach

Historisches
Mühlbach konnte 1295 als Herrensitz nach­ge­wie­sen wer­den. Daraus ent­stand ein 1469 ge­nann­ter Rittersitz, der zum Rittergut er­ho­ben und als sol­ches 1554 be­schrie­ben wurde. Als be­sit­zer sind die Familie von Mühlbach, die Familie von Canitz, die Familie Holleufer und die DFamilie Döring nach­ge­wie­sen. Haubold vond er Schulenburg er­warb das Rittergut Mühlbach 1681. Unter ihm wurde das Herrenhaus er­baut. 1785 ver­kaufte Gebhard Werner Graf von Schulenburg das Rittergut an Johann Gottfried Lorenz, der spä­ter ge­adelt wurde. Sein Sohn ließ von 1811 bis 1812 auf dem Rittergutsgelände ein Fabrikgebäude er­rich­ten. Hochverschuldet musste er je­doch be­reits 1818 sei­nen Grundbesitz ver­kau­fen. Ferdinand Jung er­warb das Rittergut Mühlbach 1895. Das Rittergut ver­blieb in Familienbesitz.

Nach 1945
Die Familie Jung wurde 1945 ent­eig­net und nach Rügen ver­bracht. Das Herrenhaus wurde zu­letzt in den 1950er Jahren be­wohnt und stand in der Folgezeit leer und ungenutzt.

Nachwendezeit
Das Rittergut wurde 1992 von pri­vat er­wor­ben. Mit viel Engagement konnte das ma­rode Herrenhaus sa­niert und be­wahrt werden.

Heutige Nutzung
Die Eigentümer be­woh­nen das Rittergut und be­wirt­schaf­ten es landwirtschaftlich.