Wurzen: Wallburg Oelschütz

Wallburg Oelschütz
04808 Wurzen OT Oelschütz

Historisches & Bodendenkmalschutz
Ber der Burganlage nörd­lich von Oelschütz han­delt es sich um die Reste ei­ner Wallburg, die zu­nächst von den Germanen und spä­ter von den Slawen be­sie­delt war. Sie wird auch als Tummelberg und Sonnenmühlwall  be­zeich­net. Die Wallburg be­fand sich nord­west­lich der Sonnenmühle auf dem Mulde-​Hochufer. Wall und Graben des Ringwalls sind ver­flacht, der Zugang im Westen und der Wallbereich im Süden sind noch gut er­hal­ten. Schutz als Bodendenkmal be­steht seit 1937. Erneuert wurde der Schutz Anfang 1958.