Radebeul: Herrensitz Zitzschewig

Herrensitz Zitzschewig
01445 Radebeul OT Zitzschewig

Historisches

1216 wurde ur­kund­lich ein Herrensitz er­wähnt. Weitere Informationen sind nicht ver­füg­bar. Möglicherweise be­zieht sich die Nennung des Herrensitzes aber auch auf den Dresdner Stadtteil Kleinzschachwitz, wel­cher frü­her einst Zscheisewitz hieß. Eine zweite Möglichkeit ist, dass sich die Nennung des Herrensitzes in Zitzschewig auf ei­nen Vorgänger von Schloss Hohenhaus be­zieht. Ein Anwesen auf dem Weinberg, auf wel­chem sich Schloss Hohenhaus be­fin­det, be­stand zu­min­dest ge­si­chert im 14. Jahrhundert, als 1373 Bischof Konrad II. von Meißen als des­sen Besitzer ge­nannt wurde.